Florian Mandl
Abteilungsleiter WEB
SEO Experte

No Bulls**t Suchmaschinenoptimierung – raus aus dem Dschungel der SEO Lügen

Mehr als 80 % der Dinge, die über Suchmaschinenoptimierung (im Artikel kurz SEO genannt) geschrieben werden sind absoluter Bullshit.

Die Misere ist, dass sich viel zu viele Unternehmen sehr gut dafür bezahlen lassen und der in dem Fall unwissende Kunde meist wenig bis gar keinen Nutzen erzielt. Viele SEO Anbieter lagern diese anspruchsvollen Arbeiten an mehr oder weniger günstige One-Man-Shows aus. Viele dieser Arbeiten schaden sogar mehr als sie nutzen. In erster Linie sollte verstanden werden, wobei es sich bei SEO eigentlich handelt.

Lassen Sie es uns als Business definieren – als Business um im Internet gefunden zu werden. SEO hat nichts mit gekauftem Traffic oder Linkbuilding zu tun. SEO definiert auch nicht das Ranking einer Website in einer Suchmaschine.

Professionelles SEO basiert auf Informationen und Guidelines von Google und wird durch messbare Ergebnisse bestätigt. Schlechtes SEO basiert auf Gerüchten, gefakten Ergebnissen diverser dubioser SEO-Spezialisten und verschlingt unnötig Marketingbudget. 

Es gibt viele Gerüchte und Theorien in Bezug auf Google und wie Google funktionieren soll. Meistens werden diese mit irgendwelchen abstrusen Zahlen aus Online-Tools von Anbietern belegt. Das ist Unsinn! Google funktioniert nicht anders als ein Marktplatz. Man kann ihn nicht kontrollieren und auch nichts vorhersagen.

Sehr wohl aber lässt sich die eigene Website kontrollieren und quantitativ sowie qualitativ verbessern. Man misst wie Informationen beim Kunden ankommen bzw. von diesem wahrgenommen werden, erfasst diese Werte und optimiert aufgrund dieser.

Unternehmer sind oft in dem Glauben, dass sie SEO komplett auslagern können. SEO muss ein Teil der Prozesse im Unternehmen werden und gemeinsam mit einem professionellen Partner durchgeführt und vor allem weiterentwickelt werden. 

Über SEO nachzudenken macht nur dann Sinn, wenn man bereit ist Zeit und Geld zu investieren. 

Die beste SEO nutzt einem nichts, wenn die Struktur der Website nicht suchmaschinenfreundlich ist. Allem voran gilt Mobile First. Alle Inhalte der website werden speziell für mobile Endgeräte optimiert. Warum? Mehr als 50 % aller Google Suchanfragen kommen von mobilen Endgeräten - und das bereits seit 2015.  
Google hat entschieden bei der Generierung des Suchindex auf Mobile First zu setzen. Das heißt Webseiten die nicht für mobile Endgeräte optimiert sind werden quasi schlechter bei den Suchergebnissen gelistet.

Mobile First wird dicht gefolgt von der Pagespeed Optimierung. Hier geht es um die Ladezeit der Website. Diese spielt nicht nur auf mobilen Endgeräten eine große Rolle.

Die eigentliche Inhaltsstruktur gegliedert in Überschriften, Textpassagen und Medien wie z.B. Bilder oder Videos, sind aber das Herzstück der Website. Auf die Aufbereitung dieser sollte besonders im Fokus der Optimierungen stehen. Bilder sollen auf die eigentliche Größe zugeschnitten und komprimiert werden um einen raschen Aufruf dieser zu gewährleisten. Suchmaschinenfreundliche URL´s sind ein Muss. Dies trifft auch auf Weiterleitungen, die sogenannten Redirects von eventuell veralteten Links (auch tote Links) genannt zu.

Google Analytics und Google Search Console helfen technische Fehler zu erkennen und nötige Optimierungen vorzunehmen.

Für die Unterstützung bei der Optimierung Ihrer Website stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.